Boxenstopp Heitz insolvent – Betrieb geht „wie gewohnt weiter“

Über das Vermögen der Boxenstopp Heitz GmbH ist ein Insolvenzantrag gestellt worden (Amtsgericht Bielefeld, Aktenzeichen: 43 IN 895/18). Wie es dazu vonseiten des in Bielefeld ansässigen Unternehmens heißt, gehe der Betrieb, der sich vorwiegend auf den Einzel- und Großhandel mit Motorrad- und Rollerreifen konzentriert, aber „wie gewohnt weiter“. Im Rahmen des Insolvenzeröffnungsverfahrens auf Antrag der Geschäftsführung ist Rechtsanwalt Dr. Norbert Küpper aus Verl zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden. Wie es dazu weiter heißt, hoffe man bei Boxenstopp Heitz auf eine Sanierung des Unternehmens, so Geschäftsführer Frank Rethmeier. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.