Bridgestone kauft sich bei Pitstop ein – NRZ-Interview mit Christian Mühlhäuser

, ,

Bridgestone will sich mit einem maßgeblichen Anteil, der als Minderheitsbeteiligung beschrieben wird, an der Pitstop-Mutter Kulas Holding GmbH beteiligen. Wie der Hersteller dazu Ende vergangener Woche mitgeteilt hatte, plane man, zukünftig „in den Bereichen Mobilitätslösungen, Reifenhandel und Werkstattservices eng zu kooperieren und weitere Märkte zu erschließen“. In einem NRZ-Interview bezog Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone DACH Region, nun Stellung dazu, wie die Beteiligung an Pitstop mit ihren knapp 300 Standorten in Deutschland die strategische Ausrichtung von Bridgestone vom Reifenhersteller zum Anbieter von Mobilitätslösungen beeinflussen kann. Auch stellt sich die Frage, wie bestehende Partnerschaften – etwa zwischen Bridgestone und der Pneuhage-Unternehmensgruppe über First Stop sowie zwischen Pitstop und Point S Deutschland – von der jetzt zu schmiedenden Allianz zwischen Bridgestone und Pitstop beeinflusst sind.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Noch kein Abonnent?

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.