Virtuelles Rennen mit realem Mehrwert für Falken

Falken gehört nicht nur bei den realen Rennen auf dem Nürburgring zu den maßgeblichen Teilnehmern. Auch bei virtuellen Rennen in Simulatoren engagiert sich die Marke von Sumitomo Rubber Industries mittlerweile. Wie es dazu in einer Mitteilung heißt, standen am vergangenen Wochenende beim virtuellen Vier-Stunden-Rennen im RaceRoom Café des Ring°Boulevards am Nürburgring auch die beiden aus der VLN-Serie und dem 24-Stunden-Rennen bekannten Porsche und BMW in der Startaufstellung. Das Rennen wurde live auf verschiedenen Social-Media-Kanälen übertragen. „Wir haben inzwischen fast 200.000 Follower auf unseren Social-Media-Kanälen“, freut sich Markus Bögner, Managing Director und COO bei Falken Tyre Europe GmbH, über die Aktion. „Da ist es selbstverständlich, dass wir uns in diesen virtuellen Räumen auch von unserer sportlichen Seite zeigen und unsere Teams um beste Rundenzeiten kämpfen.“ ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.