Elektromobilität ist nicht neu – deren Probleme auch nicht

Auf der Automechanika präsentiert sich der PS.Speicher mit fünf Exponaten zum Thema E-Mobilität, das ja derzeit in aller Munde ist und nach den Vorstellungen der Politik und von Umweltschützern möglichst bald Fahrzeugen mit konventionellem Verbrennungsmotor den Garaus machen soll. Die „Unter Strom“ genannte Miniausstellung, die einen Ausschnitt aus der 130-jährigen Geschichte der Elektromobilität zeigen soll, belegt vor allem eines: Die Probleme der E-Mobilität sind trotz der langen Historie noch immer die gleichen wie früher und liegen bei den Kosten sowie vor allem der Ladeinfrastruktur und Reichweite. Letzteres zeigt besonders deutlich der in Frankfurt zu sehende Detroit Electric der Anderson Electric Car Company des Baujahres 1918, der im Übrigen auf Firestone-Reifen steht. Denn seine Reichweite wird – bestückt mit modernen Batterieblöcken – mit 130 Kilometern angeben. Zumal heute selbst neueste elektrisch angetriebene Pkw-Modell noch nicht sehr viel weiter kommen. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.