Titan International setzt auf Super-Single-Reifen in der Landwirtschaft

Vor dem Hintergrund aktueller Märkte würden Investitionen in der Landwirtschaft heute noch stärker geprüft als je zuvor. Mit Blick auf diesen Kostendruck arbeitet man in den USA bei Titan International mit Hochdruck an Alternativen zum Gummikettenantrieb, wie er auf anspruchsvollem Terrain heute oft gefahren wird. Die Lösung, so der US-amerikanische OTR-Reifenhersteller jetzt in einer Mitteilung anlässlich eines Feldtages: Super-Single-Reifen. Dabei böten entsprechend bereifte Traktoren nicht nur wenigstens ein ähnliches Leistungsniveau im Vortrieb bzw. in der Bodenhaftung und in Bezug auf die Verdichtung des Untergrunds, sie seien außerdem auch deutlich günstiger. Der Hersteller, der im Markt mit den Marken Titan und vor allem auch Goodyear präsent ist, beziffert die Einsparung eines mit Goodyear Optitrac LSW1400 30R46 bereiften John Deere 9620R im Vergleich zum John Deere 9RX, der über einen Gummikettenantrieb verfügt, mit immerhin 40.000 Dollar. Hinzu käme noch ein Kraftstoffverbrauch, der rund 15 Prozent niedriger liege. Bei Titan International ist man der Ansicht, die Zeichen der Zeit deuteten „auf einen beträchtlichen Wandel im Markt in den kommenden Jahren hin zu allradbetriebenen bereiften Traktoren und weg von vierfach kettenangetriebenen“. Dieser Erwartung folgend habe Titan International auch kürzlich noch den Goodyear Optitrac LSW1250 35R46 eingeführt. ab

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.