Reifenhersteller BKT hört seinen Kunden gut zu

Nach Auffassung von BKT sind statistische Daten und Marktforschung allein nicht ausreichend, um Kunden immer bessere bzw. auf ihre spezifischen abgestimmte Produkte anbieten zu können. Deshalb legt der indische Reifenhersteller mit Blick auf sein Portfolio für den landwirtschaftlichen Einsatz eigenen Worten zufolge viel Wert auf die Rückmeldungen der Anwender. „BKT hat stets einen direkten Draht zu den Landwirten, die nützliches Feedback über die neuesten Entwicklungen in der Landwirtschaft und den Einsatz von Reifen in der Branche liefern können“, heiß es vonseiten des Unternehmens. So gehört unter anderem etwa Martino Nodari, Sohn des Gründers eines im norditalienischen Brescia ansässigen Landwirtschaftsbetriebes, zu denjenigen, denen man Gehör schenkt. So etwas kann sich noch in anderer Form auszahlen, zumal im Zuge einer immerhin schon sechsjährigen Kooperation mit Nodari dessen Fahrzeug-/Maschinenpark zum überwiegenden Teil (rund 80 Prozent) mittlerweile mit BKT-Reifen ausgerüstet sein soll. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Noch kein Abonnent?

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.