M4 GP: Leichtbausportler mit reichlich Carbon im GT4-Stil

Die Spezialisten von Alpha-N aus Bad Neuenahr-Ahrweiler haben sich den M4 von BMW vorgenommen. Sie setzten konsequent auf Leichtbau, wobei Carbon eine essenzielle Rolle spielt. Diverse Karosserie-Komponenten wurden aus dem im Motorsport- und Tuning-Bereich beliebten Werkstoff gefertigt: Neben der Motorhaube mit großem Luftauslass und den Türen gilt dies auch für Anbauteile wie den GT4-Frontspoiler samt Bremsbelüftung und den Heckflügel im Stile der Rennwagen aus dem BMW M235i Racing Cup. Hinzu kommen abrundend Bremsbelüftungsbleche mit Schlauchanschluss. Weiteres Gewicht spart Alpha-N, da nun mit Ausnahme der Frontscheibe alle Scheiben aus Makrolon hergestellt sind, wobei auf der Fahrerseite ein Schiebefenster integriert ist. Und zu guter Letzt drehen sich an den Achsen Räder, die ebenfalls der Gewichtsreduktion dienen: Es handelt sich um BBS CH-R-Felgen in 9,5×19 sowie 10,5×19 Zoll mit 265/35er und 305/30er Semislick-Bereifung aus dem Hause Pirelli.  cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.