Andreas Schmidt verlässt ATU

Andreas Schmidt hat ATU mit Wirkung zum 15. Juli 2018 verlassen. Es wird keinen Nachfolger für den Geschäftsführer-Technik geben. Die Aufgaben seien intern neu verteilt worden. ATU und Schmidt trennen sich „im besten Einvernehmen“. Schmidt werde dem Unternehmen noch beratend zur Seite stehen. Über die zukünftigen Pläne von Andreas Schmidt könne das Unternehmen nichts sagen. Der Diplom Ingenieur war im Dezember 2014 bei ATU eingestiegen. Und zwar für die neu geschaffene Position des ATU-Geschäftsführers Technik. Er verantwortete in dieser Position das gesamte Technikressort der Kfz-Werkstattkette und war unter anderem für technische Entwicklung, Weiterbildung und Qualitätsmanagement zuständig. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.