Millioneninvestment in neues Ceat-Reifenwerk

,

Laut indischen Medienberichten hat Ceat eine Absichtserklärung zum Bau eines neuen Reifenwerkes in der Provinz Tamil Nadu seines Heimatlandes abgegeben. Der Reifenhersteller, der in Indien bereits fünf Produktionsstätten (in Bhandup, Nasik, Halol, Nagpur und Ambernath) sowie eine in Sri Lanka betreibt, will demnach während der kommenden zehn Jahre alles in allem 40 Milliarden indische Rupien (knapp 500 Millionen Euro) aufwenden, um am Standort Madhuramangalam ein weiteres Werk auf der grünen Wiese zu errichten. Dort sollen später bis zu 1.000 Mitarbeiter beschäftigt sein, wobei offenbar geplant ist, dass die Fertigung radialer Pkw-Reifen schon in zwölf Monaten anlaufen könnte mit einer Anfangskapazität von 250 Tonnen pro Tag bzw. monatlich rund 700.000 Einheiten. Dazu hat sich das Unternehmen demnach eine Fläche von rund 65 Hektar gesichert. Wie es unter Berufung auf Angaben des indischen Verbandes ATMA (Automotive Tyre Manufacturers’ Association) weiter heißt, wäre das neue Ceat-Werk damit die insgesamt bereits siebte Reifenfabrik in Tamil Nadu, wo auch MRF, TVS Tyres, Apollo Tyres, JK Tyre und Michelin entsprechend präsent sind. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.