Beitrag Fullsize Banner NRZ

Multiways – Lassa führt erstmals Ganzjahresreifen in Europa ein

,

Lassa stellte sich auf der Tire Cologne als „eine aufstrebende globale Marke“ dar, „die sich mit neuen Produktlinien auf weiteres Wachstum in den internationalen Märkten vorbereitet“. Nachdem Lassa-Reifen im Vorjahr sein Sommerreifensortiment für Pkws erneuert hatte, zeigte der türkische Brisa-Konzern als Hersteller der Marke auf der diesjährigen Tire Cologne seinen ersten Pkw-Ganzjahresreifen Multiways, die nächste Generation des Pkw-Winterreifens Snoways 4 und die nächste Generation des verbesserten SUV-Hochleistungsreifens Competus H/P 2.

Lassa-Reifen werden durch das Joint-Venture-Unternehmen Brisa Bridgestone Sabanci produziert und in über 6.000 Verkaufsstellen in fast 70 Ländern vertrieben, und der Hersteller treibt seine internationale Expansion weiterhin voran. In den vergangenen drei Jahren wuchs Lassa sowohl in den europäischen als auch in den außereuropäischen Märkten durchschnittlich schneller als der Markt, hieß es dazu am Tire-Cologne-Stand. „Die Marke steigerte die Anzahl der Verkaufsstellen unter eigener Marke 2017 auf 600 und beabsichtigt, mehr Fahrzeugbesitzer mit innovativen Produkten und Diensten zu erreichen.“

Auf der Messe in Köln nun hat die Marke seinen ersten Pkw-Ganzjahresreifen Lassa Multiways präsentiert, der „sowohl sichere Fahrt als auch Langlebigkeit bieten“ soll. Weiter: „Diese neue Produktlinie bietet dank für jede Jahreszeit geeignetem Verbundstoff, neuer Konstruktionsstruktur und Winterprofil bei jedem Wetter effiziente Leistung.“ Der Markt für Ganzjahresreifen ist in Europa in den vergangenen Jahren zunehmend gewachsen, und mit diesem neuen Produkt werde Lassa seine Ambitionen in diesem Segment vorantreiben können.

In einem YouTube-Video gibt Brisa weitere Informationen zu seinem neuen Lassa Multiways:

Ein weiteres Produkt, das während der Messe präsentiert wurde, ist die nächste Generation des SUV-Hochleistungsreifens Competus H/P 2. „Dank seines verbesserten Fahrverhaltens bei Nässe sowie noch höherer Langlebigkeit bietet dieser SUV-Fahrern ein ganz neues Fahrgefühl, ohne das Fahrverhalten in trockenen Verhältnissen zu beeinträchtigen.“ Mit dem Competus H/P 2, der ab der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein wird, richte sich Lassa Reifen an eine Reihe von Fahrzeuggruppen im Kompakt-, Mittel- und Luxus-SUV-Segment mit Felgengrößen von 16 bis 21 Zoll.

Weitere Produktneuheiten fanden sich auf dem Lassa-Stand in Köln

Der Snoways 4, der als Winterreifen der nächsten Generation entwickelt wurde, soll „dank seines neuen Profils und des neuen Verbundstoffs in nassen und verschneiten Bedingungen mit besten Leistungen“ überzeugen. „Dank der Fortschritte bei Aquaplaning und Bremsverhalten sowohl bei Nässe als auch bei Schnee garantiert der Snoways 4 sichere Fahrt bei anspruchsvollem Winterwetter.“ Das neue Profil werde ab der Wintersaison 2018 verkauft, 2019 soll die Produktlinie durch zusätzliche Größen erweitert werden. Mit dem Snoways 4 werde Lassa sein Angebot an Pkw-Winterreifen bis zu einer Felgengröße von 20 Zoll erweitern.

Halit Şensoy, kaufmännischer Leiter für internationale Märkte und Erstausrüstung bei Brisa, erklärte, dass das Unternehmen mit Betriebsbeginn der zweiten Fertigungsstätte, deren Anfangsinvestition 300 Millionen US-Dollar betrug, zusätzliches Wachstum beabsichtigt. „Wir führen unsere Investitionen fort, um unsere Strategie des Wachstums in internationalen Absatzmärkten umzusetzen“, so Şensoy weiter. „2017 haben wir mit unserer Marke Lassa-Reifen in den schrumpfenden europäischen Märkten überdurchschnittliches Wachstum erreicht. 2018 verfolgen wir mit der neuen Generation unserer Produkte sowie neuen Verkaufsstellen in internationalen Märkten unsere Ambitionen weiter. Mit der zweiten Fertigungsstätte in der organisierten Industriezone Aksaray in der Türkei, deren Bau nahezu abgeschlossen ist, stehen wir kurz davor, unsere Produktionskapazitäten zu erhöhen. Die nächsten Generationen unserer Produkte werden in unserem intelligenten Fertigungswerk produziert, das über weltweit führende Technologien verfügt. Mit diesen wollen wir unsere internationalen Absatzziele erhöhen.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.