Naturkautschuk: BKT schließt mit amerikanischen Unternehmen F&E-Abkommen ab

BKT traf kürzlich ein Forschungs- und Entwicklungsabkommen mit Kultevat, Inc., einer US-amerikanischen Firma mit Hauptgeschäftssitz in St. Louis, Missouri. Kultevat, Inc. ist auf grüne Technologie spezialisiert, und zwar insbesondere auf den Auszug von qualitativ hochwertigem Kautschuk von der Pflanze Taraxacum kok-saghyz (Russischer Löwenzahn), kurz TKS, mittels umweltfreundlicher Verfahren. Das Unternehmen hat auch Methoden zur Stabilisierung von TKS-Kautschuk entwickelt. Das Abkommen sehe eine erste Projektphase mit verschiedenen Musterlieferungen im Jahre 2018 vor, während im Rahmen der zweiten Projektphase bis Oktober 2019 die Lieferung einer Tonne stabilisierten TKS-Kautschuks an BKT geplant sei.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.