Wulstschäden an OTR- und EM-Reifen – Schrott oder Reparatur?

Wulstschäden sind ein häufiges Problem bei vielen Reifenanwendungen, denen wir begegnen, und führt oft unnötigerweise dazu, dass viele teure Erdbewegungsreifen in der Verwertung landen. „Wir alle wissen, dass Vorbeugen besser ist als eine Vulkanisation oder eine Wulstreparatur“, heißt es dazu in einer Mitteilung von Monaflex Tyre Repair Systems, einer Marke von Monarch Vulcanising Systems Ltd. aus Großbritannien. Allerdings gilt im Falle eines Falles: Korrektes Training für diejenigen, die die Reifen montieren und demontieren, ist genauso essentiell wie das richtige Werkzeug und Zubehör. „Das Monaflex XL Bead Repair System bietet die perfekte Reparaturlösung und ein einzigartiges System zur Reparatur beschädigter Wülste auf Giant-OTR-Radialreifen. Aufblasbare Airbags passen sich perfekt dem Wulst an und sorgen so für den nötigen Druck, um den Vulkanisationsprozess zu befördern. Zwei ‚Monaflex Heat Pads‘ bringen die Reparatur auf die erforderliche Temperatur. Monarch Vulcanising Systems hat mit Monaflex bereits seit 40 Jahren Erfahrung in der Reparatur von Reifen per Vulkanisation und stellt eigenen Aussagen zufolge eine weltweit führende Reifenreparaturlösung bereit. „Monaflex-Systeme sind leicht, tragbar, kostengünstig und erzeugen jedes Mal perfekte, spannungsfreie Reparaturen“, so der britische Anbieter. arno.borchers@reifenpresse.de

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten