Vettel siegt in Australien – Hamilton holt sich ersten Pirelli-Pole-Position-Award

Ein Auftakt nach Maß. Gleich das erste Rennen der neuen Formel-1-Saison in Australien konnte mit Spannung überzeugen und fand – zumindest aus Sicht deutscher Motorsportfans – ein gutes Ende mit dem Sieg von Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Der viermalige deutsche Weltmeister konnte dabei von einer Safety-Car-Phase profitieren, die er für seinen einzigen Reifenwechsel nutzte, von dem er vor Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wieder auf den Kurs auffuhr. Dieser hatte zuvor beim Qualifying den neuen Pirelli-Pole-Position-Award gewonnen, den der Reifenhersteller und exklusive Ausrüster der Formel 1 zukünftig jeweils an den auf der Pole Position platzierten Fahrer vergeben will. Hamilton hatte beim Qualifying zum Großen Preis von Australien außerdem seinen eigenen Rundenrekord eingestellt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.