Feuer im Continental-Werk in Hannover-Stöcken

,

Heute Morgen hat es im Continental-Werk in Hannover-Stöcken gebrannt. Wie die Neue Presse schreibt, sei der Brand in einer Kautschukmischmaschine entstanden und dort schnell lokalisiert worden. Das Feuer sei aber durch die Hannoveraner Berufs- sowie die Continental-Werksfeuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht worden. Die 40 Mitarbeiter, die sich im Werk befanden, als das Feuer ausbrach, seien allesamt noch vor dem Eintreffen der Feuerwehren aus der Produktionshalle gelangt; ein Arbeiter habe sich eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. Während der Alarm um 10:50 Uhr ausgelöst worden war, konnten die Wehren ihren Einsatz bereits um 12:45 Uhr beenden. Zur Brandursache oder zur Schadenshöhe gibt es derzeit noch keine Angaben; es soll außerdem keine weiteren Verzögerungen im Produktionsablauf geben. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.