Rumänisches Forschungs- und Entwicklungszentrum Contis soll wachsen

Vor einigen Wochen erst war bekannt geworden, dass Continental bis Ende dieses Jahres die Einstellung von insgesamt rund 1.500 Mitarbeitern für seine Standorte in Rumänien plant. Jetzt berichten regionale Medien von einem darüber hinaus angedachten Ausbau des in Sibiu ansässigen Forschungs- und Entwicklungszentrums des Unternehmens. Durch zusätzliche Büros und Labore sollen dessen Gesamtfläche auf 12.000 Quadratmeter anwachsen und in der Folge das dort beschäftigte Personal von den derzeit etwa 1.000 Mitarbeitern auf die dann etwa doppelte Anzahl erhöht werden. Abgesehen von den aktuell 1.000 Entwicklern, die vor Ort demnach an Brems- und Luftfedersystemen arbeiten oder an elektronischen Fahrzeugkomponenten, seien in der Stadt Sibiu noch weitere 2.800 Mitarbeiter für Conti tätig unter anderem in der Produktion, heißt es weiter. In ganz Rumänien sollen rund 18.200 Menschen bei dem deutschen Konzern in Lohn und Brot stehen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.