Hämmerling-Gruppe setzt auf fundierte Ausbildung – acht Lehrlinge starten im August

Die Hämmerling-Gruppe hat acht neue Auszubildende. Drei absolvieren eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer, drei werden Kaufmann beziehungsweise Kauffrau für Spedition & Logistikdienstleistung, jeweils ein junger Mann hat sich für den Beruf Fachinformatiker Systemintegration beziehungsweise Industriekaufmann entschieden. Umgesetzt werden die Ausbildungen in Paderborn und Olpe. „Mit den acht neuen Auszubildenden zeigen wir einmal mehr unsere große Verantwortung für die kommende Generation, vor allem aber für den Wirtschaftsstandort Deutschland“, so Olaf Hoppe, Geschäftsführer im Unternehmen. Gerade in Zeiten, in denen aufgrund von Digitalisierung und eCommerce große berufliche, aber auch gesellschaftliche Herausforderungen anständen, so Hoppe weiter, sei es wichtig, dass Arbeitgeber ihre Aufgabe wahrnähmen und jungen Leuten eine fundierte und leistungsfähige Ausbildung böten. Hoppe: „Wir wissen aber auch, was wir an den Auszubildenden haben und schätzen ihre Bedeutung für neue Ideen und Herangehensweisen.“

Was den Personalverantwortlichen zudem positiv stimmt, ist die große Zahl der Bewerbungen, die auch für den aktuellen Ausbildungsjahrgang bei der Hämmerling Group einging. Während andere Unternehmen Mühe hätten, Bewerber für Ausbildungsplätze und freie Stelle zu finden, habe auch im Jahr 2017 die Zahl der Interessenten für Ausbildungsplätze deutlich über den angebotenen Stellen gelegen. „Wir spüren“, so Hoppe „dass wir als Unternehmen positiv wahrgenommen werden und man uns eine hohe Kompetenz, vor allem aber Verlässlichkeit einräumt.“ Begründet liege dieses gute Arbeitgeberimage „auch in den Anstrengungen, die von der Geschäftsführung für die Mitarbeiter in den verschiedenen Unternehmenssparten unternommen werden“.

So gehörten zum Angebot des Gesamt-Unternehmens zum Bespiel Lösungen für die betriebliche Altersvorsorge, eine Gruppenunfallversicherung sowie von allen nutzbare Mitarbeiter-Rabatte. Hinzu kämen regelmäßige Fort- und Weiterbildungen, Teamausflüge sowie ein offenes Betriebsklima in einem mittelständischen Unternehmen, das zudem großen Wert auf Nachhaltigkeit, wie zum Beispiel eigene Stromgewinnung, legt. Beim europaweit agierenden Unternehmensbereich Hämmerling Group Logistic GmbH würde es darüber hinaus Prämien für sicheres, aber auch ökologisches Fahren geben. Die persönliche Unterstützung der Fahrer, vor allem aber ihrer Familien, werde dort zudem großgeschrieben: „Sofern möglich, bieten wir eigene Wohnungen zur Miete an, unterstützen bei der Kindergarten- oder Schulsuche und beraten auch in allen administrativen Fragen. Zudem begleiten wir die Mitarbeiter, sofern gewünscht, bei Behördengängen“, so Christina Hämmerling, Geschäftsführerin des Unternehmensbereichs. Um dabei Sprachprobleme zu überwinden, stehe in der Abteilung eine eigene Mitarbeiterin bereit, die polnisch und andere osteuropäische Sprachen spreche. Eine umfangreiche Weiterbildung mit eigenen Trainern sei darüber hinaus fester Bestandteil der Mitarbeiterbetreuung. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.