Investitionen: Petlas setzt verstärkt auch auf Pkw- und Lkw-Reifen

Petlas – türkischer Reifenhersteller und Spezialist für Landwirtschaftsreifen – setzt zunehmend auf die Erweiterung des eigenen Portfolios. Wie der Hersteller jetzt mitteilte, wolle man sich in Zukunft noch stärker als bisher um den Auf- und Ausbau eines breiten Pkw- wie auch Lkw-Reifensortiments kümmern. Entsprechend habe Petlas im vergangenen Jahr kräftig in seine Produktionskapazitäten zur Herstellung von Consumer-Reifen investiert, so dass man hofft im Laufe des aktuellen Jahres bereits nahezu neun Millionen Pkw-, LLkw- und 4×4-Reifen produzieren zu können, darunter auch Reifen mit Notlaufeigenschaften aus Petlas-eigener Technologie. Aktuell stehe „eine großangelegte Investition in Lkw-Reifenproduktionskapazitäten“ an, so der Hersteller, der in Kırşehir seinen Hauptsitz hat. Diese Expansionsentscheidungen seien flankiert von der Errichtung eines neuen vollautomatisierten Zentrallagers am Standort nahe Ankara, wodurch nicht zuletzt auch die Exporte deutlich schneller ausgeliefert werden könnten, ist man bei Petlas überzeugt. Im Sommer 2015 hatte die türkische Unternehmensgruppe Abdulkadir Ozcan Otomotiv AS – zu der der türkische Reifenhersteller Petlas gehört – gemeinsam mit Sumitomo Rubber Industries (SRI) eine neue Reifenfabrik in der Türkei in Betrieb genommen, geführt durch das Joint-Venture-Unternehmen Sumitomo-AKO Çankiri, an dem der japanische Hersteller 80 Prozent der Anteile hält. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.