Pirelli-CEO will beim Interlagos-Verkauf helfen

Der Bürgermeister der brasilianischen Metropolo São Paulo will die Formel-1-Rennstrecke Interlagos privatisieren und hat dazu das Gespräch mit dem Marco Tronchetti Provera gesucht. Anlässlich eines Treffens in Mailand betonte Pirellis Vizepräsident und CEO, er wolle das Anliegen des Bürgermeisters „gegenüber chinesischen Investoren“ zur Sprache bringen. In einer Mitteilung an brasilianische Medien betonte Pirelli, man wolle gerne dabei helfen, einen Investor für den Rennkurs nahe São Paulo zu finden. Pirelli plane derzeit indes keine direkte Beteiligung, heißt es dazu weiter. Pirelli zählt zu den Marktführern auf dem brasilianischen Reifenmarkt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten