Kinder sicher im Straßenverkehr – mit Michelin und dem ADAC

Dienstag, 19. September 2017 | 0 Kommentare
 
Aus der Bewegung heraus plötzlich stoppen, wie gut geht das? – Das testen die Schüler der Grundschule Langenäcker in Homburg im Rahmen des Verkehrssicherheitstrainings „Achtung Auto!“, das der ADAC zusammen mit Michelin anbietet
Aus der Bewegung heraus plötzlich stoppen, wie gut geht das? – Das testen die Schüler der Grundschule Langenäcker in Homburg im Rahmen des Verkehrssicherheitstrainings „Achtung Auto!“, das der ADAC zusammen mit Michelin anbietet

Zwischen dem 18. und 27. September veranstaltet der ADAC Saarland e.V. gemeinsam mit Michelin das Verkehrssicherheitstraining „Achtung Auto!“ auf dem Werksgelände des Reifenherstellers in Homburg. Mehr als 350 Schulkinder lokaler Grundschulen lernen dabei, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen. Spielerisch erfahren die jungen Verkehrsteilnehmer die Bedeutung von Reaktions-, Brems- und Anhalteweg und erleben vor Ort, wie sich der Anhalteweg eines Autos auf nasser Straße erheblich verlängert. „Michelin lebt Sicherheit: von der Arbeitssicherheit in der Produktion bis hin zur Verkehrssicherheit auf der Straße. Es liegt mir deshalb besonders am Herzen, unser Wissen auch an die jüngsten Verkehrsteilnehmer weiterzugeben. Damit sich die Kinder sicher im Straßenverkehr bewegen, engagieren wir uns seit 14 Jahren mit dem Verkehrssicherheitstraining ‚Achtung Auto!‘“, sagt Cyrille Beau, Werksleiter von Michelin in Homburg. Michelin und das Werk Homburg engagieren sich bereits seit 2003 jährlich beim bundesweiten Verkehrssicherheitsprogramm „Achtung Auto!“. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *