Bridgestone-Spende bringt Kinder in Bewegung

Mitarbeiterförderung und zugleich Unterstützung der Region – Bridgestone spendet acht selbstmontierte Fahrräder an die Champini Sport- & Bewegungskita. In einem Workshop bauten 90 Mitarbeiter des weltweit führenden Unternehmens der Reifen- und Gummibranche acht Fahrräder zusammen. Diese wurden anschließend direkt an den Nürnberger Kindergarten übergeben. „Schon unser japanischer Firmengründer Ishibashi hat uns vor mehr als 85 Jahren die Mission gegeben, der Gesellschaft mit höchster Qualität zu dienen – mit unseren Produkten, aber auch darüber hinaus“, Christophe Poméon, Director Commercial Products. Wie sich dies durch alle Ebenen des Unternehmens ziehe, zeigte der Weltmarktführer während der Commercial-Halbjahrestagung in einem Workshop für seine Außendienstmitarbeiter, heißt es dazu in einer Mitteilung. Als Team-Building-Maßnahme wurden acht Fahrräder zusammengebaut, die dann an die örtliche Champini Sport- & Bewegungskita gespendet wurden: „Alle Kinder haben sich riesig über die neuen Fahrräder gefreut – damit werden wir insbesondere den sicheren Umgang im Straßenverkehr spielend erlernen“, sagt Maria Nutz, Pressesprecherin der Champini Sport- & Bewegungskitas aus Nürnberg. „Bewegung ist ein Schwerpunkt unseres Konzeptes und insofern passen die Fahrräder ideal in unsere Kitas“, ergänzt Maria Nutz.

Ein Gedanke, der ganz im Sinne des Unternehmens ist: „Umwelt, Menschen und Mobilität sind die Kernanliegen von Bridgestone. Deshalb haben wir Anfang 2017 unsere CSR-Selbstverpflichtung ‚Wir – im Dienst der Gesellschaft‘ veröffentlicht“, ergänzt Poméon. Das gesamte CSR-Engagement von Bridgestone baue auf die Mission des Gründers auf und konzentriere sich auf die Verbesserung der Mobilität, die Unterstützung von Menschen und Gemeinschaften sowie die Förderung der Umweltverantwortung. „Unser Team hat schon immer seine Verantwortung wahrgenommen, eine nachhaltige Entwicklung voranzubringen und seinen Teil zur Lösung globaler Probleme beizutragen. Jetzt konzentrieren wir uns vor allem auf Schwerpunktbereiche, die durch das Standing des Unternehmens und das einzigartige Know-how von Bridgestone umgesetzt werden können. Das Thema Nachhaltigkeit und Mitarbeitermotivierung miteinander zu verbinden ist daher ein Ansatz, der ganz im Sinne unserer Strategie ist“, sagt Christophe Poméon. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.