Gedämpfte Erwartungen in Bezug auf die Automobilzuliefererbranche

Donnerstag, 24. November 2016 | 0 Kommentare
 

Nachdem verschiedene Analysten jüngst erst ihre Erwartungen zurückgeschraubt haben, was im Speziellen die Entwicklung des Conti-Aktienkurses betrifft, geht Goldman Sachs von einem in den nächsten Jahren merklich verlangsamten Wachstum der europäischen Automobilzuliefererbranche ganz allgemein aus. Das berichtet zumindest das AktienCheck genannte Finanzmarktportal. Mit Blick auf die Zulieferer wird zudem offenbar davon ausgegangen, dass bei ihnen die während der letzten Jahre zu beobachtende Profitabilitätszunahme zum Erliegen komme. Vor diesem Hintergrund hätten die Goldman-Sachs-Analysten nicht zuletzt auch in Sachen Conti ihre Gewinnprognosen für den Zeitraum 2016 bis 2020 gesenkt und das Kursziel für die Wertpapiere des Unternehmens von zuvor 194 auf jetzt 181 Euro gesenkt, heißt es weiter. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *