Jahrgangsbester der IHK Saarland kommt von Michelin

Donnerstag, 10. November 2016 | 0 Kommentare
 
„Michelin ist stolz auf Ihre Leistung!“ – Mit diesen Worten dankte Cyrille Beau, Werksleiter bei Michelin in Homburg, dem landesbesten Industriemechaniker Jan Müller
„Michelin ist stolz auf Ihre Leistung!“ – Mit diesen Worten dankte Cyrille Beau, Werksleiter bei Michelin in Homburg, dem landesbesten Industriemechaniker Jan Müller

Jan Müller aus dem Michelin-Werk in Homburg wurde jetzt von der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK) bei der „Bestenfeier 2016“ als landesbester Industriemechaniker ausgezeichnet. Er zog seine praktische und theoretische Prüfung bei der IHK vor und erreichte in verkürzter Ausbildungszeit als Landesbester den Facharbeiterbrief.

„Die externe Auszeichnung für Jan Müller spricht für sein Engagement und seine Kompetenz. Diese Einschätzung teilen wir und freuen uns mit ihm. Uns Michelinern ist es stets eine Herzensangelegenheit, den jungen Menschen neben technischem Fachwissen auch soziale Kompetenzen für das spätere Berufsleben mit auf den Weg zu geben. Dazu gehören zum Beispiel Teamfähigkeit, Flexibilität und Ausdauer“, erklärt Cyrille Beau, Werksleiter bei Michelin in Homburg. Jan Müller (19) begann 2013 bei Michelin als jüngster Auszubildender zum Industriemechaniker seines Jahrgangs. Aktuell befindet sich Jan Müller in der Einarbeitungsphase als Instandhalter in der Runderneuerung von Michelin-Lkw- und Busreifen. „Die Ausbilder bereiteten mich hervorragend auf mein Einsatzgebiet vor. Ich bin nun für die maschinelle Instandhaltung von Anlagen für die Reifenfertigung zuständig – ein sehr abwechslungsreiches Berufsfeld mit echten Herausforderungen“, erzählt Müller.

Michelin bildet am Standort Homburg seit 1970 aus – seit 2013 in Kooperation mit dem Verbundpartner für die Ausbildung TÜV Nord Bildung Saar GmbH. Zurzeit lernen insgesamt 45 junge Menschen Industriemechaniker/-in, Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Maschinen- und Anlagenführer/-in sowie Industriekaufmann-/frau. Seit 2015 bietet das Unternehmen zudem jungen Franzosen eine grenzüberschreitende Ausbildung im Bereich Metall- und Elektrotechnik an. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *