Delta4x4 ergänzt Baureihe „The Beast“ um neuen umgebauten Ford Ranger

Der neue Ford Ranger 2016 ist mehr als ein Facelift seines Vorgängermodells: Mit geländetauglicher Stabilitätskontrolle, optionalem Offroadpaket, Berganfahrassistent und Bergabfahrhilfe sowie einer Wattiefe von 80 Zentimetern ist er bereits im Serientrimm ein Geländegänger erster Güte. Ihn noch weiter zu optimieren, war eine Herausforderung für Delta4x4, „die innovative Lösungen erforderte“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die Höherlegung des Ford Ranger um 150 Millimeter besteht aus der Kombination eines Body-Lift-Kits von zehn Zentimetern und einem Federnsatz, der nochmals 50 Millimeter Höhe bringt. Diese aufeinander abgestimmten Komponenten ergeben nicht nur ein Plus an Bodenfreiheit, sondern ermöglichen dem aus zur Baureihe „The Beast“ gehörenden Umbau auch eine größere Achsverschränkung und sorgen damit für deutlich mehr Offroad-Power. Weitere zwei Zentimeter Bodenfreiheit entstehen durch die Montage der neuen 22 Zoll großen Felgen von Delta4x4 – hier Felgen des Designs Lander, das in drei Farbgebungen erhältlich ist –, auf denen wiederum Reifen im Format 325/50 R22 von Toyo montiert sind. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.