TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

ZARE will Bewusstsein für fachgerechtes Reifenrecycling stärken

Die Initiative ZARE, ein Zusammenschluss von zertifizierten, umweltbewussten und verantwortungsvollen Altreifenentsorgern, präsentierte sich zum ersten Mal auf der Reifen in Essen. Unter dem Motto „Anfassen und Begreifen“ wurden verschiedene Schritte des Altreifenrecyclings veranschaulicht. Die Besucher konnten auf dem gut besuchten Messestand der Initiative, außerdem anhand eines spannenden und praxisnahen Gewinnspiels, das Thema zertifizierte Altreifenentsorgung hautnah erleben. Aus Altreifen gefertigte Produkte zeigten eindrucksvoll, wie vielfältig der Sekundärrohstoff Gummimehl eingesetzt werden kann. In Gesprächen wurde auch die Wichtigkeit der fachgerechten Verwertung betont, deren Bedeutung unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes noch mal klar wurde, da unsachgemäße Altreifenentsorgung das Ökosystem beeinträchtigt, das Grundwasser verschmutzt und die Ansiedlung von gesundheitsgefährdenden Schädlingen fördert. Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. und Unterstützer der Initiative ZARE, zeigt sich zufrieden: „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, das Bewusstsein für fachgerechtes Reifenrecycling in Deutschland zu verstärken und sind mit der Initiative ZARE sehr gut aufgestellt, um dieses Ziel zu verwirklichen.“ cs

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.