Diebe stehlen unweit vom Pirelli-Werk Breuberg Reifen für fast 150.000 Euro

Mittwoch, 10. Februar 2016 | 0 Kommentare
 

In der Nacht vom 6. auf dem 7. Februar haben Reifendiebe fette Beute gemacht. Sie plünderten einen auf einem eingezäunten Areal an der Landesstraße 3106 im Ortsteil Breitenbrunn unweit der Pirelli-Werkes Breuberg im Odenwald abgestellten Container, in dem sich 330 Reifen befanden. Bei dem so erbeuteten Diebesgut handelt es nach Angaben der Polizei samt und sonders um Pirelli-Reifen des Typs „P Zero“ in Audi-Erstausrüstungsspezifikation, weswegen sie auch die Zusatzkennung „AO“ für „Audi Original“ auf der Seitenwand tragen. Der Schaden wird mit rund 149.000 Euro beziffert. Auf Rückfrage der NEUE REIFENZEITUNG hat das Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt diese Angaben noch einmal ausdrücklich bestätigt ebenso wie auf Nachfrage mitgeteilt wurde, dass die genannte Summe mehr oder weniger ausschließlich von den nun halt abgängigen Reifen herrührt. Bei einem Schaden von gut 450 Euro pro Stück dürfte es sich insofern entweder um recht extreme Reifendimensionen oder aber tatsächlich um Kompletträder gehandelt haben, selbst wenn die Polizei nach wie vor nur von Reifen spricht. Wie dem auch sei: Nach den bisherigen Ermittlungen benutzten die Täter mit einem geeigneten Lastwagen einen schmalen Waldweg, um ungestört durch ein abseits gelegenes Einfahrtstor auf das betreffende Gelände zu gelangen. Dieses Tor wie auch die Sicherung am Reifencontainer wurden dann gewaltsam geöffnet. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die im fraglichen Tatzeitraum größere Transportfahrzeuge beobachtet haben, die entweder über Vielbrunn (Landesstraße L 3349) oder über Breitenbrunn (Landesstraße 3106) in den Wald abgebogen sind. Entsprechende Hinweise werden unter der Telefonnummer 06062/9530 entgegengenommen. cm

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *