Beitrag Fullsize Banner NRZ

„Roadtec 01“ soll neue Maßstäbe hinsichtlich Laufleistung setzen

In Form des „Roadtec 01“ hat Metzeler einen neuen Sporttouringreifen angekündigt, der ab Januar 2016 im Handel erhältlich sein und nicht nur ordentlich Grip bei verschiedensten Wetterbedingungen sowie wechselhaften Straßenbelägen bieten, sondern vor allem auch hinsichtlich der Laufleistung einen neuen Standard in seinem Segment setzen soll. Hohe Stabilität selbst bei hohen Geschwindigkeiten oder bei voll beladenem Bike ist eine weitere Eigenschaft, die dem Nachfolger des „Roadtec Z8 Interact“ attestiert wird. Trotz seiner starken Verbindung zur bisherigen „Roadtec“-Produktfamilie seien bei dem neuen Modell im Vergleich zu den vorherigen Reifen jedoch komplett andere Entwicklungs- und Designschwerpunkte gesetzt worden, heißt es. „Das ist auch der Grund, warum für die Vervollständigung des Namens ‚Roadtec’ keine höhere Modellnummer vorgesehen wurde. Zum einen aus Respekt dem ‚Z8’ gegenüber, zum anderen identifiziert die Nummer ‚01’ diesen Reifen als ein brandneues Projekt – von den verwendeten Materialen über die Kontur und die Mischungen bis hin zum offensichtlichsten Element, dem Laufflächenprofil“, ist einer Mitteilung dazu zu entnehmen.

Vor diesem Hintergrund hat die zum Pirelli-Konzern zählende Marke rund um die Markteinführung dieses Motorradreifens eigenen Worten zufolge eine „neue Philosophie geschaffen“, die sich unter anderem in der unter dem Motto „Take the Road with ‚Roadtec 01’“ widerspiegeln soll. Mit der Initiative werden demnach gezielt Motorradfahrer angesprochen, die das Reisen lieben – egal ob auf langen oder kurzen Strecken und ungeachtet der herrschenden Wetterbedingungen oder Temperaturen. „Mit dem ‚Roadtec 01’ lädt Metzeler alle Motorradfahrer ein, auf ihre Bikes zu steigen und zu ihrer Tour aufzubrechen mit der Gewissheit, dass dieser Reifen ihre Reise zu einem echten Erlebnis machen wird, ganz gleich, welche Straße sie nehmen oder welche Wetterbedingungen ihnen auf dem Weg begegnen werden“, wird der dahinter stehende Gedankenansatz beschrieben. Die Kampagne soll dieser Tage mit den „48 Hours on The Road“ – ein zweitägiger Nonstopmarathon der besten Motorradreisefilme aus den bisherigen drei Ausgaben des New York Motorcycle Film Festival, der Mitte November im Deus Leica Theatre des Mailänder Deus ex Machina Flagship-Stores stattfindet – starten und dann die nächsten zwölf Monate laufen.

Doch nicht nur diesbezüglich beschreitet man neue Wege, auch das Laufflächenprofil des „Roadtec 01“ ist komplett neu. Speziell der Vorderreifen besitzt Rillen, die mit Blick auf die Laufrichtung des Reifens schräger angeordnet wurden, um den Grip auf rutschigen Straßenbelägen und in verschiedenen Fahrsituationen zu erhöhen. Die Kontaktfläche mit dem Asphalt ist Metzeler zufolge jetzt außerdem breiter und kürzer, was in Kombination mit der Null-Grad-Stahlgürtel-Technologie des Herstellers eine höhere Laufleistung und ein lang anhaltendes Leistungsniveau während der gesamten Lebensdauer ermögliche. Hand angelegt wurde des Weiteren an die Laufflächenmischungen des Reifens, wobei am Hinterrad ein Mehrkomponentenansatz – 100 Prozent Silica an den Flanken, Silica und Ruß im Mittelbereich des Profils – ordentlich Haftung in Schräglage bei gleichzeitig bester Laufleistung garantieren soll. Am Vorderradreifen kommt demnach nur eine Mischungskomponente bzw. eine 100-Prozent-Silica-Mischung zum Einsatz. „Der Null-Grad-Stahlgürtel zusammen mit der ‚Interact’-Technologie verbessert Stabilität und Komfort und garantiert vorhersehbares und präzises Verhalten – die besten Voraussetzungen, um seine Tour rundum zu genießen“, verspricht Metzeler darüber hinaus. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.