Land Rover rüstet Range Rover mit Dunlops „Noise-Shield“-Technologie aus

Dienstag, 6. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Dunlops Noise-Shield-Technologie findet jetzt auch in der Erstausrüstung Anwendung, und zwar bei Land Rover
Dunlops Noise-Shield-Technologie findet jetzt auch in der Erstausrüstung Anwendung, und zwar bei Land Rover

Land Rover rüstet den aktuellen Range Rover in der Größe 275/40 R22 mit dem Dunlop SP Quattro Maxx mit „Noise-Shield“-Technologie aus. Die Technologie dämpfe die Geräuschspitzen der Reifen-Hohlraum-Resonanz im Reifen effektiv und reduziere sie um bis zu elf Dezibel, wodurch der Lärmpegel im Fahrzeuginneren um bis zu vier Dezibel gesenkt werden könne, so der Hersteller. „Die Technologie zielt auf den Teil des Innengeräuschs, der durch die Reifen-Hohlraum-Resonanz verursacht wird. Das von der Resonanz verursachte Geräusch ist das Resultat der Luft, die im Reifeninneren während des Abrollens auf der Fahrbahn vibriert und zu Strukturgeräuschen im Fahrzeuginnenraum führt. Mit ihrer innovativen Schaumschicht im Reifen sorgt die Technologie dafür, dass diese Luftvibrationen reduziert werden“, so der Hersteller weiter. „Mit der Dunlop-‚Noise-Shield’-Technologie unterstützen wir Premiumfahrzeughersteller in ihren Bestrebungen, die Geräuschemissionen der Fahrzeuge zu verringern“, sagt Percy LeMaire, Director Pkw-Reifentechnologie EMEA von Goodyear Dunlop. Dunlop hatte die „Noise-Shield“-Technologie auf der Reifen-Messe 2014 erstmals einer breiteren Öffentlichkeit gezeigt. Erst vor wenigen Tagen hatte Sumitomo Rubber Industries über eine ähnliche Technologie berichtet, der sogenannten „Silent-Core“-Technologieab

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *