Erster ZF-Messeauftritt nach der TRW-Übernahme

Nach der im Mai 2015 erfolgten Übernahme des US-Unternehmens TRW Automotive präsentiert sich der erweiterte ZF-Konzern in wenigen Tagen auf der Frankfurter IAA (in Halle 8 auf einem 1.400 Quadratmeter großen Messestand) erstmals der automobilen Fachwelt und dem breiten Publikum. Sein erweitertes Produktportfolio bündelt der nunmehr drittgrößte Automobilzulieferer der Welt um die Themen Effizienz, Sicherheit und Automatisiertes Fahren.

Ein Messehighlight auf vier Rädern zeigt, welches Potenzial die intelligente Vernetzung einzelner Fahrwerk-, Antriebs- und Fahrerassistenzsysteme bietet: Mit dem Advanced Urban Vehicle präsentiert ZF eine exemplarische Lösung für das Klein- und Kompaktsegment im urbanen Individualverkehr. Ein Charakteristikum des Technologieträgers ist der radnahe, rein elektrische Hinterachsantrieb eTB (electric Twist Beam). ZF zeigt den Technologieträger nicht nur am Messestand, sondern auch mehrmals täglich an den Publikumstagen, im Rahmen der New Mobility World auf dem Freigelände F12 des Frankfurter Messegeländes. Dort ist das Advanced Urban Vehicle in Aktion zu sehen und macht deutlich, dass es vor allem die Funktionen sind, die seinen Innovationscharakter ausmachen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.