Michelin stellt neuen 57-Zoll-Reifen für 250-Tonnen-Muldenkipper vor

Mittwoch, 3. Juni 2015 | 0 Kommentare
 
Der neue Michellin XDR250XDR250 für Starrrahmenmuldenkipper bis zu 250 Tonnen
Der neue Michellin XDR250XDR250 für Starrrahmenmuldenkipper bis zu 250 Tonnen

Tagebaubetreiber sind ständig bestrebt, die Produktivität ihres Betriebs zu verbessern: Michelin will diese Erwartung mit dem neuen Reifen Michelin XDR250 für Starrrahmenmuldenkipper bis zu 250 Tonnen Nutzlast erfüllen. Die Neuerscheinung ermögliche es dem Hersteller zufolge, die Zahl der Tonnenkilometer pro Stunde um bis zu 24 Prozent zu erhöhen. Hierbei handelt es sich um eine der wichtigsten Produktivitätskennzahlen in der Branche. „Der Michelin XDR250 wurde in Teamarbeit mit den führenden Bergbaumaschinenherstellern Caterpillar und Komatsu entwickelt und kommt beim CAT 793F sowie beim AC KOM 830E zum Einsatz. Die sechsrädrigen Muldenkipper dieser Fahrzeugklasse erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 65 km/h und ein Gesamtgewicht von bis zu 390 Tonnen. Der Michelin XDR250 ist bereits auf dem Markt erhältlich“, so der Hersteller dazu.

Die zusätzliche Produktivität des Michelin XDR250 werde durch die Erhöhung der Traglast und der möglichen Transportgeschwindigkeit erreicht. „Dabei müssen die Nutzer keine Kompromisse bei der Lebensdauer in Kauf nehmen. Um diese gegensätzlichen Anforderungen in Einklang zu bringen, hat Michelin das Design des neuen Michelin XDR250 völlig überarbeitet“, so der Hersteller weiter.

Die wichtigsten Eigenschaften des Michelin XDR250:

  • Hohe Tragfähigkeit: Mit einer Nennlast von bis zu 67 Tonnen pro Reifen setze der Michelin XDR250 neue Maßstäbe auf dem Markt für Muldenkipper mit bis zu 250 Tonnen Nutzlast. Die Tragfähigkeit erhöhte sich im Vergleich zum Vorgänger, dem Michelin XDR2 40.00 R57, um 11,6 Prozent. Der Michelin XDR250 hole damit das Maximum aus den neuen 250-Tonnen-Kippern.
  • Mehr Volumen: Der neue Michelin XDR250 enthalte im Vergleich zum Michelin XDR2 40.00 R57 insgesamt 9,2 Prozent mehr Luftvolumen.
  • Reduzierung der Betriebstemperatur: Die neu gestaltete Lauffläche enthalte kleinere Gummiblöcke, die von mehreren Rillen gekreuzt werden, um Luftströmung und Kühlung zu optimieren. Im Vergleich zu seinem Vorgänger reduziere dies die Spitzentemperatur bei vergleichbaren Betriebsbedingungen um bis zu acht Grad Celsius. So könnten Kunden eine schwerere Last mit der gleichen Geschwindigkeit transportieren oder die mittlere Betriebsgeschwindigkeit erhöhen.
  • Der neue Michelin XDR250 Reifen ist mit dem „MEMS“, dem „Michelin Earthmover Management System“, kompatibel. Diese Technologie ermöglicht es, die Temperatur und den Luftdruck jedes einzelnen Reifens in Echtzeit zu überwachen. ab

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *