Continental legt bei Umsatz und EBIT weiter deutlich zu

Zur heute in Hannover stattfindenden Jahreshauptversammlung hat die Continental AG einen kleinen Einblick in den Verlauf des ersten Geschäftsquartals gegeben. Demnach konnte das Unternehmen seinen Quartalsumsatz um immerhin 14 Prozent auf jetzt 9,6 Milliarden Euro steigern. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT bereinigt) legte ebenfalls zu, und zwar von 953 Millionen Euro auf jetzt rund eine Milliarden Euro (plus fünf Prozent). Wie das Unternehmen schreibt, sei damit „wie erwartet ein erfreulicher Start ins Jahr 2015 gelungen“. Weitere Details zur Geschäftsentwicklung nannte der Automobilzulieferer und Reifenhersteller nicht.

„Der Start in das laufende Jahr verlief in Anbetracht der nach wie vor nur schleppenden Entwicklung unserer Absatzmärkte sehr erfreulich. Wir rechnen in den kommenden Quartalen in Europa mit einer Belebung des Ersatzbedarfs für Reifen. Als Folge der erfreulichen Entwicklung der Neuzulassungen insbesondere in Westeuropa erwarten wir zudem steigende Bauzahlen bei Pkw. Dementsprechend sollte auch unsere Umsatz- und Ergebnisentwicklung in den kommenden Quartalen weiter zulegen können“, sagte der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart heute Morgen bei der Vorlage von Eckdaten der ersten drei Monate anlässlich der Hauptversammlung in Hannover.

Continental legt die kompletten Geschäftszahlen für das erste Quartal 2015 am 7. Mai vor. ab

 

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] sich bereits bei der Vorlage von Eckdaten zum Verlauf des ersten Geschäftsquartals ankündigte, wird jetzt auch offiziell: Die Continental hebt ihre bisherige Umsatzprognose für das […]

  2. […] vermutet man bei der HSBC nun, nachdem Contis Vorstandsvorsitzender Dr. Elmar Degenhart bereits erste Eckdaten des ersten Geschäftsquartals bei der Jahreshauptversammlung mitteilte; Tenor: deutliches Wachstum bei Umsatz und Wachstum beim EBIT. Allerdings bleibe der Ausblick für […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.