„B14“-Gewindefahrwerk für diverse BMW-Allradler neu erhältlich

,

Seit Jahresanfang bietet Bilstein für die xDrive-Varianten des BMW-Einser (F20, F21) sein Gewindefahrwerk „B14“ auf dem freien Teilemarkt an. Auch Besitzer des allradgetriebenen Zweier-Coupés (F22), Dreiers (F30, F35, F80), Dreier Gran Turismo (F34), Dreier Touring (F31) sowie des Vierer-Carbriolet (F33, F83) und -Coupés (F32, F82) bzw. des Vierer Gran Coupe (F36) können sich demnach auf dieses Tieferlegungsfahrwerk des Unternehmens aus Ennepetal freuen. Mit Bilsteins „B14“ sollen die Fahrzeuge dank optimierter Bodenhaftung noch sicherer in der Kurve liegen. „Der Einrohr-Gasdruck-Stoßdämpfer sorgt für erhöhte Spur- und Bremsstabilität, verspricht damit noch mehr Agilität und Fahrspaß“, so der Anbieter.

Der verweist in diesem Zusammenhang aber nicht nur auf höhere Leistungsreserven dank seines Gewindefahrwerkes, sondern auch auf die damit mögliche Tieferlegungsspanne von 30 bis 50 Millimetern an Vorder- und Hinterachse, die Fahrern der kompakten BMW-Modelle einer optimale Abstimmung ihres Fahrzeugs gestatte. „Selbst nach erfolgtem Einbau ist eine zusätzliche Anpassung des Höhenstands von bis zu 20 Millimetern an beiden Achsen ohne erneute TÜV-Abnahme problemlos möglich“, sagt Bilstein, wo für die genannten BMW mit xDrive-Allradsystem außer dem „B14“-Gewindefahrwerk und dessen elektronischer Variante „B16 Ridecontrol“ als Ersatz für die werksseitig verbauten Stoßdämpfer noch weitere Umrüstalternativen angefangen bei der „B4“ genannte Variante bis hin zur „B16“-Ausführung mit zehnstufiger Dämpfkraftverstellung erhältlich sind. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.