TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Tweel jetzt auch für Mähmaschinen

Michelins Reifenkonzept „Tweel“ – eine Verbindung aus „tyre“ (Reifen) und „wheel“ (Rad) – ist vor knapp einem Jahrzehnt erstmals präsentiert worden. Von einem Einsatz auf Pkw ist die Rad-Reifen-Kombination, die ganz ohne Luftdruck auskommt und flexible Speichen hat, zwar immer noch weit entfernt, hat aber jetzt ihren Anwendungsbereich ausgebaut. Bislang wurde Tweel schon auf Kompaktladern verbaut, seit Neuestem auch auf Mähmaschinen. John Deere montiert auf der Serie „ZTRAK 900“ anstatt Standardreifen in 24x12x12 als Erstausrüstung den Radialreifen „Tweel Turf“. Der luftlose Reifen ist nicht nur pannensicher und wartungsfrei bzw. kommt daher ohne Stillstandszeiten aus, sondern hält laut Hersteller auch dreimal so lange wie ein Standardrasenreifen. Das multidirektionale Profildesign verleiht dem Tweel-Modell Stabilität in abschüssigem Gelände. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.