Tirendo-Betriebsrat hat sich konstituiert

Montag, 29. September 2014 | 0 Kommentare
 

Vor dem Hintergrund massiver Umstrukturierungen bei dem seit rund einem Jahr zur Delticom AG gehörenden Berliner Onlinereifenhändler Tirendo hatten die Beschäftigten eigentlich schon für Anfang August die Gründung eines Betriebsrates geplant, um einen – so Verdi-Gewerkschaftssekretät Markus Hoffmann-Achenbach damals – „geordneten und sozialen Ablauf“ des Ganzen sicherzustellen. Über den Sommer ist es zwar bereits zu einem erheblichen Personalabbau gekommen, doch nichtsdestotrotz oder vielleicht gerade deswegen gibt es jetzt tatsächlich einen Tirendo-Betriebsrat: Ende vergangener Woche soll mehr als die Hälfte der verbliebenen Arbeitnehmer das siebenköpfige Gremium mit Unterstützung der Gewerkschaft Verdi gewählt haben. Priorität habe, gemeinsam mit den neuen Tirendo-Geschäftsführern „nachhaltig und innovativ an einem erfolgreichen Unternehmen zu arbeiten und somit attraktive Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten zu schaffen“. Arbeitszeiten, Arbeitsschutz sowie die Rechte der Beschäftigten stehen demnach ebenfalls im Mittelpunkt der Arbeit des Betriebsrats, der sich gleich nach der Wahl konstituiert hat. Vorhandene Mitarbeiter will man im Unternehmen halten und weitere Entlassungen vermeiden. „Grundsätzlich wird die Geschäftsführung angehalten, Umschulungen und Weiterbildungen für die bestehenden Beschäftigten gegenüber Entlassungen und darauf folgende Neueinstellungen zu favorisieren“, ist einer entsprechenden Mitteilung von Arbeitnehmerseite zu entnehmen. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *