Schotter-Festspiele Down Under: Marken-WM vor der Entscheidung

Donnerstag, 11. September 2014 | 0 Kommentare
 
Schotter-Festspiele Down Under: Marken-WM vor der Entscheidung
Schotter-Festspiele Down Under: Marken-WM vor der Entscheidung

Fällt am kommenden Wochenende bereits die Entscheidung in der Rallye-Weltmeisterschaft? Beim australischen WM-Lauf könnte Michelin-Partner Volkswagen Motorsport bei aktuell fünf Punkten Vorsprung vorzeitig die Titelverteidigung in der Herstellerwertung feiern. Der Schotter-Event am anderen Ende der Welt verspricht spektakuläre Action und Hochspannung pur. Michelin rüstet seine Partnerteams mit dem LTX Force aus, der bereits bei der Rallye Finnland eingesetzt worden war.

Die Partnerteams von Michelin – neben VW auch Citroën, Ford und Hyundai – können bei der Rallye Australien zwischen zwei Laufflächenmischungen wählen: Die härtere H4-Version des LTX Force eignet sich vor allem für schroffe Untergründe und Temperaturen über 15 Grad Celsius, wohingegen die weichere S4-Variante auf nachgiebigeren Bodenbelägen und bei Temperaturen unter 15 Grad Celsius ihr volles Potential entfaltet.

Wie bei allen Schotter-Events dürfen die WM-Fahrer beim zehnten Saisonlauf laut Reglement maximal 20 Reifen benutzen – ein zusätzlicher Satz darf im Shakedown genutzt werden. Dabei können die Driftprofis auf ein Kontingent von 24 härteren LTX Force H4 und 16 der weicheren S4-Reifen zurückgreifen. Erstere dürften auf den überwiegend schroffen australischen Schotterpisten die erste Wahl darstellen. Je nach Wetterlage und Strategie könnten die Teams allerdings auch auf den S4-Pneus setzen – zumal Mischbereifungen in der Rallye-Weltmeisterschaft erlaubt sind und sie den Crews weitere taktische Möglichkeiten eröffnen. Der neue LTX Force besitzt die Dimensionen 17/65-15 – das entspricht 205/65 R15 – und wiegt 16,4 Kilogramm. Die Besonderheit, die für beste Performance sorgt: sein asymmetrisches und an die Laufrichtung gebundenes Reifenprofil. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *