Autohersteller/-hersteller schrauben Eigenzulassungen zurück

Montag, 8. September 2014 | 0 Kommentare
 

Während die Pkw-Neuzulassungen insgesamt im August mit einem Minus von 0,4 Prozent nur wenig hinter denen des Vergleichsmonats 2013 zurückgeblieben sind, sollen die sogenannten Eigenzulassungen von Automobilherstellern und -händlern deutlich stärker gesunken sein. Autohaus Online spricht in diesem Zusammenhang von einem Rückgang der „taktischen Zulassungen“ um jeweils 3,7 Prozent auf gut 42.400 Fahrzeuge (Händler) bzw. etwa 18.600 Einheiten (Hersteller). Gleichzeitig seien die Pkw-Neuzulassungen von Autovermietern um 9,8 Prozent auf knapp 21.400 Fahrzeuge gesunken, heißt es weiter. Wenn auf der einen Seite deutlich überdurchschnittliche Verluste stehen, dann müssen andere Segmente entsprechend stark zugelegt haben, wenn in der Gesamtbilanz fast wieder das Zulassungsniveau des August 2013 erreicht wird. Unter Berufung auf Informationen der Marktbeobachter von Dataforce ist denn auch von einem mit 12,1 Prozent einmal mehr zweistelligen Zuwachs der Flottenneuzulassungen auf beinahe 50.000 Autos die Rede, während der Privatmarkt im August um zwei Prozent auf ziemlich genau zwischen 80.600 und 80.700 Autos geschrumpft, bereinigt um den zusätzlichen Arbeitstag im August vergangenen Jahres jedoch um 2,7 Prozent gestiegen sei. cm

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *