Datenabfrage für den aktuellen BRV-Betriebsvergleich startet

Mittwoch, 11. Juni 2014 | 0 Kommentare
 

Die Stückzahlverkäufe im deutschen Reifenersatzgeschäft (Handel an Verbraucher) haben sich im bisherigen Jahresverlauf zwar positiv entwickelt, doch will der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) über seinen regelmäßig erhobenen Betriebsvergleich nun in Erfahrung bringen, ob und wie sich dies auf die betriebswirtschaftliche Verfassung des Handels ausgewirkt hat. Deswegen hat die Branchenvertretung wie gewohnt in Zusammenarbeit mit BBE Automotive jetzt mit einer entsprechenden Datenabfrage den Zeitraum von Januar bis Mai dieses Jahres betreffend begonnen. „In den letzten Jahren ist es dank der Teilnahme zahlreicher BRV-Mitgliedsbetriebe mehr und mehr gelungen, repräsentative und aussagekräftige betriebswirtschaftliche Zahlen für unsere Branche zu ermitteln. Die Repräsentativität möchten wir natürlich gemeinsam mit Ihnen noch steigern. Wir würden uns freuen, wenn sich zahlreiche weitere BRV-Mitgliedsunternehmen zu einer Beteiligung entschließen und den Betriebsvergleich als modernes Controllinginstrument zur Steuerung des Unternehmens nutzen würden“, wirbt der geschäftsführende BRV-Vorsitzende Peter Hülzer für eine möglichst breite Unterstützung des Ganzen durch den Reifenfachhandel. Noch bis zum 12. Juli ist eine Teilnahme möglich – bei etwaigen Rückfragen können sich Interessenten an BBE Automotive wenden unter den Telefonnummern 0163/2663415 bzw. 0221/93655262. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *