Hankook verleiht „DTM Best Pit Stop Award 2013” an BMW-Team Schnitzer

Donnerstag, 20. März 2014 | 0 Kommentare
 
Pokal-Übergabe an das „Best-Pit-Stop-Award“-Gewinnerteam: Bruno Spengler (DTM-Champion 2012), Charly Lamm (BMW-Team Schnitzer), Felix Kinzer (Hankook Tire Europe), Herbert Lamm (BMW-Team Schnitzer) und Jens Marquardt (BMW Motorsport; von links)
Pokal-Übergabe an das „Best-Pit-Stop-Award“-Gewinnerteam: Bruno Spengler (DTM-Champion 2012), Charly Lamm (BMW-Team Schnitzer), Felix Kinzer (Hankook Tire Europe), Herbert Lamm (BMW-Team Schnitzer) und Jens Marquardt (BMW Motorsport; von links)

Seit seinem Einstieg in die DTM lobt Reifenhersteller Hankook den „Best Pit Stop Award“ aus, um auch die Arbeit der „Helden hinter den Kulissen“ zu würdigen. Das BMW-Team Schnitzer löst Vorjahressieger Audi Sport Team Abt Sportsline ab und sicherte sich den Titel der schnellsten Boxen-Crew. Die offizielle Pokalübergabe fand dazu jetzt in den Räumlichkeiten von BMW Motorsport in München statt. BMW-Motorsport-Direktor Jens Marquardt, Team-Chef Herbert Schnitzer, Team-Manager Charly Lamm und sowie Fahrer Bruno Spengler nahmen die Auszeichnung, die eine stilisierte Boxenstoppszene zeigt, aus der Hand von Felix Kinzer, PR-Direktor Hankook Tire Europe, entgegen.

„Was Hankook mit diesem Preis erreicht hat, ist, dass wir eine Öffentlichkeit haben. Damit haben sich das Training und der Einsatz der Mannschaft perfekt ausgezahlt. Und als dem BMW-Team Schnitzer klar wurde ‚Wir haben den Preis!‘, da war die Freude und der Jubel riesengroß“, kommentierte Team-Manager Charly Lamm.

Schnelligkeit und Präzision beim Reifenwechsel sind für die Piloten ein Schlüssel zum Erfolg. Das BMW-Team Schnitzer war in der Saison 2013 im Bereich der Boxenstopps das Maß der Dinge in der DTM. Bei fünf von zehn Rennen legte das Freilassinger Ensemble die schnellsten Reifenwechsel hin. Schon im Vorfeld hatte Hankook das gesamte Team auf eine zünftige Rodelpartie und anschließende Feier auf eine Skihütte nach Schladming eingeladen, um den Sieg gebührend zu feiern. „Noch einmal herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team, das in der letzten Saison eine großartige Leistung gezeigt hat“, so Manfred Sandbichler, Direktor Motorsport Hankook Tire Europe. „Die vergangene Saison im Rahmen der Teamfeier Revue passieren zu lassen, ist immer eine schöne Gelegenheit, die Mannschaft auch einmal abseits der Rennstrecke zu treffen und ihre hervorragende Arbeit zu feiern.“

Hankook ermittelt an jedem Rennwochenende die Boxen-Crew, die für ihren Piloten im Rennen den schnellsten Stopp durchführt. Das Team mit der besten Zeit erhält von Hankook am jeweils darauffolgenden DTM-Wochenende drei Kästen Gerstensaft als Sofortprämie. Zusätzlich sammelt der Tagessieger 25 Punkte, die Platzierten erhalten ebenfalls analog dem DTM-Reglement ihre Zähler. Die Punktevergabe erfolgt dabei strikt nach der offiziellen vom DMSB genehmigten Zeitenliste von der Boxeneinfahrt bis zu deren Verlassen, jeweils pro Fahrzeugstartnummer. So wird die größtmögliche Fairness zwischen allen DTM-Teams gewährleistet. Der Gesamtsieger kann am Ende der Saison den Wanderpokal in Empfang nehmen und wird mit einer exklusiven Teamparty belohnt. ab

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *