Gemeinsames Demonstrationsfahrzeug von Continental und Schaeffler

Donnerstag, 20. März 2014 | 0 Kommentare
 

Continental und Schaeffler haben ein gemeinsames Demonstrationsfahrzeug aufgebaut, welches eine neue Dimension in der Hybridisierung von Pkw mit hubraumreduziertem Benzinmotor aufzeigen soll. Mit dem Gemeinschaftsprojekt „Gasoline Technology Car“ (GTC) wollen die beiden Automobilzulieferer beweisen, welche Ergebnisse das Zusammenspiel der beiden Produktportfolios erzielen kann.

Durch den gemeinsamen Ansatz ist es den Ingenieuren von Continental und Schaeffler gelungen, den Verbrauch und die CO2-Emissionen bei diesem Fahrzeug um 15 Prozent gegenüber dem Basisfahrzeug zu reduzieren und zugleich die Emissionsgrenzwerte der kommenden Abgasnorm Euro 6c (2017/2018) zu erfüllen. Als Basis für das GTC wurde ein Fahrzeug gewählt, dessen Motor bereits für seine Effizienz als „Engine of the Year 2012“ ausgezeichnet wurde. Continental und Schaeffler haben das Projekt mit dem Ziel umgesetzt, auch bei diesem modernen Antriebstrang mit einem hubraumreduzierten Dreizylinder-Ottomotor einen weiteren, deutlichen Effizienzgewinn zu ermöglichen.

Einzelheiten des „Gasoline Technology Car“ werden erstmals am 8. und 9. Mai auf dem 35. Internationalen Wiener Motorensymposium dem Fachpublikum vorgestellt. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *