Beitrag Fullsize Banner

Logistikdienstleistungen für Pirelli Deutschland künftig durch Fiege

,

Die Pirelli Deutschland GmbH wechselt ihren Logistikdienstleister und wird ab dem 1. Januar 2014 mit der Fiege-Gruppe (Greven/Westfalen) zusammenarbeiten, die für alle Produktgruppen von Pirelli Aufgaben in den Bereichen Lagerung, Kommissionierung und Versand übernimmt. Vorrangiges Ziel der neuen Partnerschaft ist, ein optimiertes Servicelevel in der logistischen Kette des Premiumreifenherstellers zu etablieren, das den zukünftig immer spezifischeren Anforderungen der Kunden und des Marktes entspricht. Im Vordergrund stehen dabei eine schnelle Serviceleistung und die direkte Reaktion auf individuelle Kundenwünsche.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Pirelli zusammen mit der Fiege-Gruppe die aktuellen Lagerstandorte konsolidieren, um eine hohe Verfügbarkeit im Tagesgeschäft zu erreichen sowie unnötige Transporte zu vermeiden und entsprechend Ressourcen zu schonen. Der Wechsel in das Fiege-Distributionsnetzwerk erfordert vom 20.12.2013 bis zum 1.1.2014 eine Schließung der Läger von Pirelli zur Inventur. Nach Abschluss der Inventur, am Donnerstag, dem 2.1.2014, beginnt der reguläre Auslieferungsprozess.

Die familiengeführte Fiege-Gruppe zählt zu den leistungsfähigsten Reifenlogistikern in Europa. Seit Ende der 1970er Jahre ist Fiege für zahlreiche namhafte Reifenhersteller tätig. Aktuell werden von dem Unternehmen jährlich rund 20 Millionen Reifen logistisch bearbeitet. Der Logistikdienstleister betreibt unter anderem in Hamburg, Dortmund, der Region Frankfurt und Lahr sowie an Standorten in Tschechien, Polen und Ungarn Reifenzentrallager. Zum Leistungsangebot des Unternehmens gehören Import- und Exportabwicklung, alle Warehouse-Aktivitäten inklusive „Value Added Services“ und tägliche Linienverkehre mit garantiertem 24h-Service, sowohl bundesweit als auch grenzüberschreitend nach Benelux oder in die Schweiz. Das für Reifenlogistik optimierte Distributionsnetzwerk schließt darüber hinaus auch Österreich, die Slowakei, die Balkan-Region sowie die baltischen Staaten ein. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.