Continental-Aktie beschäftigt weiterhin die Analysten

Nachdem bereits Anfang der vergangenen Woche die Commerzbank das Kursziel für die Continental-Aktie deutlich heraufgesetzt hatte, legen jetzt auch Morgan Stanley und das Bankhaus Lampe mit eigenen Einschätzungen nach. Bei Morgan Stanley sieht man das Kursziel derzeit bei 104 statt bisher 96 Euro, stuft das Papier aber von “Overweight” auf “Equal-weight” herab; man erwartet demnach durchschnittliche Gesamterträge auf Marktniveau; die Gewinnerwartungen des Marktes ließen keinen Spielraum mehr nach oben, heißt es dazu in einer Branchenstudie. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Continental unterdessen nach einer Analystenkonferenz auf “Kaufen” mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Die Gewinn- und Verlustrechnung und die Bilanz dürften ab 2013 von mehreren buchhalterischen Effekten beeinflusst werden, heißt es dazu in einer aktuellen Studie. Höhere Pensionsverbindlichkeiten sollten durch das voraussichtlich leicht steigende operative Ergebnis (EBIT) und die niedrigere Nettoverschuldung kompensiert werden. Continental hatte am 8. März seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.