Beitrag Fullsize Banner NRZ

Nach neun Monaten Umsatzplus für YHI International

,

Die YHI International Limited hat ihre Kennzahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Das in Singapur beheimatete Handelsunternehmen in Sachen Reifen und Rädern, das selbst auch Leichtmetallräder beispielsweise der Marke Advanti Racing fertigt, konnte im Vergleich zum selben Zeitraum 2011 seine Verkaufserlöse um 2,4 Prozent auf 414,2 Millionen Singapur-Dollar (rund 267 Millionen Euro) steigern. Dieses Wachstum schreibt die Gruppe vor allem seiner Multimarken-, Multisegment und Multiproduktmarketingstrategie – genannt auch 3M – zu.

Im Handelsgeschäft, das für 72,9 Prozent des Gesamtumsatzes steht, konnte man um 4,3 Prozent auf 302,0 Millionen Singapur-Dollar zulegen, während in Sachen Produktion ein Minus von 2,4 Prozent auf 112,2 Millionen Singapur-Dollar verzeichnet wurde. Gelitten hat zudem der Nettogewinn der Gruppe, denn er ging von 25,2 Millionen auf 15,6 Millionen Singapur-Dollar (etwa zehn Millionen Euro) zurück. Ohne den Sondereffekt durch den Opens external link in new windowYHI-Ausstieg aus dem chinesischen Gemeinschaftsunternehmen mit Yokohama im dritten Quartal vergangenen Jahres hätte der Vergleichswert mit 17,9 Millionen anstatt 25,2 Millionen Singapur-Dollar allerdings niedriger gelegen, sagt das Unternehmen selbst. Beim operativen Gewinn konnte YHI denn auch ein 1,1-prozentiges Plus verzeichnet: Nach nunmehr drei Quartalen werden 95,1 Millionen Singapur-Dollar (gut 61 Millionen Euro) berichtet, woraus sich im Vergleich zum Referenzzeitraum 2011 eine mit 23,0 Prozent kaum veränderte Marge errechnen lässt.

„Das wirtschaftliche Umfeld, in dem YHI operiert, ist nach wie vor von Gegenwind gekennzeichnet durch die ungelöste Schuldenkrise in der Eurozone und die langsame Erholung der Märkte in den USA und China. Es freut uns, dass wir trotz dieser Unsicherheiten in Bezug auf die weltweite wirtschaftliche Lage unser Ergebnis stabil halten konnten“, sagt Richard Tay, Executive Chairman und Geschäftsführer der Gruppe. Vor diesem Hintergrund wolle man auch zukünftig weiter daran arbeiten, das eigene Renommee als anerkannter Distributeur hochqualitativer Automotive-Produkte und verlässliche Marke in Sachen Aluradherstellung zu festigen bzw. weiter zu erhöhen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.