Michelin-Quartalsergebnis erfreut Analysten

Der Michelin-Konzern hat im dritten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres die Umsätze um sechs Prozent auf 5,436 Milliarden Euro gesteigert (Umsatz in den ersten neun Monaten 16,142 Mrd. Euro entsprechend plus 5,9%) und profitiert dabei überproportional von einer stärkeren Nachfrage für teure Reifentypen, denn insgesamt war der Stückabsatz um 6,7 Prozent rückläufig. Ferner haben sich günstige Wechselkurseffekte positiv auf das Ergebnis ausgewirkt. An der Jahresprognose, das Betriebsergebnis aus 2011 von 1,95 Milliarden Euro 2012 deutlich zu übertreffen, hält Michelin fest und erwartet dabei Unterstützung durch sinkende Rohstoffpreise. Eine Reihe von Analysten hat das Ergebnis goutiert und setzt das Kursziel für die Michelin-Aktie herauf. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.