Conti demonstriert Systemkompetenz für Elektrofahrzeuge

Conti sieht sich für den Trend zur Elektrifizierung des Autos bestens gerüstet. Das will der Automobilzulieferer mit einem zum Elektroauto (EV) umgerüsteten Serienfahrzeug demonstrieren. In dem Fahrzeug kommen rund 40 EV-spezifische Komponenten des Unternehmens zum Einsatz: vom Motor über den Akku und die Leistungselektronik bis hin zum neuartigen Anzeige- und Bedienkonzept und der gesamten Peripherie für Antrieb und Ladung sowie speziellen Reifen vom Typ Conti.eContact.

Der Versuchsträger steht auf dem neuartigen Reifen, der speziell für Elektrofahrzeuge entwickelt wurde. Mit seinem ungewöhnlichen Format von 195/55 R20T und Aerodynamik-Felgen ist er nicht nur ein markanter Blickfang. Mit einem laut Hersteller um etwa 30 Prozent reduzierten Rollwiderstand ermöglicht er einen deutlichen Reichweitengewinn: Bis zu zehn Prozent mehr Kilometer sind mit den neuen Reifen, bei automatisch überwachten Reifendruck, zu schaffen.

Möglich macht das vor allem der ungewöhnlich große Reifendurchmesser. Durch ihn verringert sich die Verformung des Reifens beim Einlauf in die Bodenaufstandsfläche, wodurch der Rollwiderstand erheblich reduziert wird. Gleichzeitig kann so dieselbe Tragfähigkeit wie bei bisher üblichen Reifen erreicht werden. Zusätzlich hat Continental die Seitenwand des Reifens so gestaltet, dass weniger Energie beim Ein- und Ausfedern des Reifens verloren geht. Genau wie die sehr glatten und weitgehend geschlossenen Felgen verzichtet sie zudem auf die üblichen Kanten und Designelemente, um den Luftwiderstand so gering wie möglich zu halten.

Das Profil wurde mit einer Kombination von vier Längsrillen, hoher Lamellenzahl, den Verzicht auf Querrillen und Steifigkeit der Profilrippen ebenfalls auf niedrigen Rollwiderstand und geringe Geräuschabstrahlung hin getrimmt. Gleichzeitig seien so präzise Handlingeigenschaften und sichere Nässebremswege erreicht worden, so der Reifenhersteller. Die sehr flache Reifenkontur verhindert höhere Bewegung der Gürtelelemente des Reifens und verringert damit den Rollwiderstand noch weiter. Nicht zuletzt wurde auch das Reifengewicht weiter abgesenkt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.