Prädestiniert für den Load-and-Carry-Einsatz: Bridgestones „VJT“

Bridgestone hat sein Produktangebot im Bereich EM-Reifen erweitert: Das Profil „VJT“ ist neuerdings in den beiden zusätzlichen Dimensionen 17.5 R25 bzw. 29.5 R25 verfügbar und Herstelleraussagen zufolge zugleich damit in allen gängigen Radladergrößen. Der Reifen der Profilklasse L3 verfügt demnach über die modernsten Design- und Konstruktionstechnologien des Konzerns. Seiner Einführung seien intensive Tests auf dem Reifenprüfstand sowie Feldversuche bei Kunden in verschiedenen Regionen Europas vorausgegangen, wobei die dabei gesammelten Erfahrungen in die Entwicklungsarbeit einflossen. Mit einem solchen Ansatz soll sichergestellt werden, dass der Reifen den Bedürfnissen der Anwender vollauf entspricht und die Anforderungen in den verschiedenen Einsatzgebieten erfüllt. Und dies scheint durchaus gelungen zu sein, denn das Unternehmen verweist unter anderem auf die gegenüber dem „VMT“-Profil, das mittelfristig durch die vollständige „VJT“-Produktpalette des abgelöst wird, erhöhte Stabilität bzw. den besseren Fahrkomfort des Reifens.

Aber auch andere charakteristische Merkmale wie Schnittfestigkeit, Selbstreinigung und Traktion seien darüber hinaus optimiert worden. Bei alldem hat Bridgestone nach eigenen Angaben auf eine ausgewogene Kombination aller dieser Faktoren geachtet bei dem „VJT“, der dank nur minimaler Vibration selbst bei hohen Geschwindigkeiten als ideal geeignet für den Load-and-Carry-Einsatz beschrieben wird. „Mit dem 26.5 R25 ‚VJT’ von Bridgestone haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich schätze vor allem den guten Fahrkomfort und die hohe Standsicherheit. Für unser Unternehmen ist nicht zuletzt die Langlebigkeit des Reifens ausschlaggebend. Deshalb fährt bei uns fast jede Maschine auf Bridgestone“, lobt denn auch Detlef Wagner, Disponent bei der Firma Gessen Tiefbau GmbH (Eschweiler) diesen in nunmehr fünf Größen – 17.5 R25 T/L*, 20.5 R25 T/L*, 23.5 R25 T/L*, 26.5 R25 T/L* sowie 29.5 R25 T/L* – angebotenen Reifen. Der im Braunkohletagebau tätige Subunternehmer setzt ihn auf seinen Radladern ein, die rund um die Uhr an sieben Tage in der Woche im Einsatz sind. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.