Beim Streik in Conti-Werk geht es nicht nur um mehr Geld

Am Bebraer Continental-Standort stand Freitagmittag für eine Stunde die Produktion still, wie die Hersfelder Zeitung berichtet. Knapp 300 Mitarbeiter waren dem Aufruf der IG Metall Nordhessen und des Betriebsrats gefolgt und versammelten sich am Werkstor zu einer Kundgebung. Dabei ging es nicht nur um eine Einkommenserhöhung in Höhe 6,5 Prozent wie von der IG Metall gefordert, auch die unbefristete Übernahme aller Auszubildenden nach der Lehre und gleicher Lohn für Leiharbeiter wie Festangestellte gehören zu den Forderungen. Außerdem will die Gewerkschaft eine Mitbestimmung des Betriebsrats bei der Einstellung von Leiharbeitern. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.