Überarbeitetes JuDiMo-Bestell-/Beratungssystem kommt gut an

, ,

Die Zweiradbereifung (ZBR) Hohl GmbH – auf Motorrad- und Rollerreifen spezialisierter Großhändler mit Sitz in Leverkusen – wickelt eigenen Aussagen zufolge über 90 Prozent des Geschäftes online ab. Rückgrat des Ganzen ist das JuDiMo genannte Bestell- und Beratungssystem des Unternehmens, das jüngst in einer komplett Opens external link in new windowneuen Version ans Netz gegangen ist. Der schon davor Opens external link in new windowim wahrsten Sinne des Wortes „ausgezeichnete“ Onlineshop kommt in seiner überarbeiten Fassung offenbar an: Jedenfalls berichtet ZBR-Hohl-Verkaufsleiter Manfred Temme davon, dass er „sehr gut“ von den eigenen Kunden angenommen werde. Zugänglich in drei Sprachen (Deutsch/Englisch/Französisch), biete er gerade auch Kunden aus dem europäischen Ausland einen besseren Zugang zum ZBR-Portfolio bzw. Zugriff auf über 120.000 ständig verfügbare Lagerartikel und über 4.000 verschiedene Produkte bzw. rund 23.000 mögliche Reifenkombinationen für Vorder- und Hinterrad, gepaart mit rund 4.500 Reifengutachten der Reifenindustrie. Dabei soll die Bedienung des Systems für den Fachhandel so einfach und intuitiv geblieben wie schon bei der JuDiMo-Vorgängerversion, sodass der Griff zum Telefon kaum nötig werde.

Dabei biete der Shop viele neuen Servicefunktionen angefangen zum Beispiel bei einer verbesserten Fahrzeugsuche samt Hersteller- und Größenfilter über eine neue Reifensuche bis hin zu einer Schlauch- und Felgenbandzuordnung. Natürlich wurden etablierte Features wie die Paketverfolgung, Bestellhistorie, Verkaufskalkulation, die Versandkostenabbildung sowie eine individualisierbare Händlerunterstützung bei Angeboten beibehalten bzw. überarbeitet. „Über Adhoc-EDI ist es möglich, direkt die Ware bei ZBR Hohl anzufragen. Händler müssen dazu lediglich über ein EDI-fähiges Warenwirtschaftssystem verfügen“, so die Leverkusener, die für Neukunden eine unverbindliche Testumgebung des JuDiMo-Systems anbieten, wo sich zwar sämtliche Funktionen testen, aber keine Preise einsehen lassen können sollen. Die Möglichkeiten, die eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen bietet, will ZBR Hohl auch im Rahmen der Opens external link in new window„Reifen 2012“ in Essen vorstellen. Immerhin habe man sich Opens external link in new windowim letzten Jahrzehnt zu einem der größten Anbieter von Motorrad- und Rollerreifen in Deutschland und Europa entwickelt, sagen die Leverkusener selbstbewusst.

Der Großhändler verweist in diesem Zusammenhang darauf, wie kaum ein anderes Unternehmen der Branche in den letzten Jahren an der Verbesserung seiner Prozesse gearbeitet zu haben. „Viele Standards wurden automatisiert, und der Einkaufskomfort der ZBR-Kunden kennt dabei kaum Grenzen“, betont Temme gleichzeitig jedoch, dass trotz aller Technisierung die persönliche Kundenbetreuung durch die eigenen Berater im Falle eines Falles nach wie vor groß geschrieben wird. Neben einem Höchstmaß an Service will der Spezialist für Bereifungen motorisierter Zweiräder zudem mit einer hohen Verfügbarkeit punkten. Beides entspreche der ZBR-Hohl-Philosophie und unterstreiche die Position von ZBR Hohl als einem der „wichtigsten Marktversorger der Branche“, sagen die Leverkusener. Sie bieten ihren Kunden im Zeitraum von Mai bis Juni in Kooperation mit Michelin übrigens ein Gewinnspiel: Nähere Informationen dazu und die Teilnahmebedingungen können telefonisch oder per bestehendem Onlinezugang in Erfahrung gebracht werden. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.