“Premium Styling by Vredestein” – Konzept für Essen steht

,

Vredestein in Deutschland hat in der jüngsten Vergangenheit auf Tuningmessen stets mit dem Konzept „Premium Styling by Vredestein“ auf sich aufmerksam gemacht. Dies soll auch in diesem Jahr die Präsenz während der Essen Motor Show wieder bestimmen, heißt es dazu vonseiten der Vertriebsgesellschaft. „Vredestein bietet hier ein breites Sortiment an Reifen für hochklassige Fahrzeuge weltweit renommierter Fahrzeugveredler“, erklärt dazu die Vredestein-Marketingverantwortliche Petra Bruckhuisen. Neue Produkte sollen indes während der Messe nicht vorgestellt werden. „Wir sind seit etlichen Jahren Aussteller auf der Essen Motor Show und für uns ist dieser Termin im Kalender fest gesetzt, denn noch immer steht die Messe im Ranking aller deutschen Messen auf Platz fünf und ist neben der IAA die zweitgrößte Automobilmesse. Auch in Krisenzeiten stand für Vredestein die Teilnahme an der EMS nicht in Frage“, so Bruckhuisen weiter. „Während die Tuning World Bodensee ihr sehr erfolgreiches Konzept im Wesentlichen auf die ‚Jungen Wilden’ der Tuningszene ausrichtet, erscheint die Essen Motor Show in ihrem 44. Jahr deutlich erwachsener und zieht daher auch ein mit der Messe erwachsen gewordenes Publikum in die Ruhrmetropole.“ Folglich ist – so viel nimmt auch der Beobachter wahr – Vredesteins Messepräsenz unter dem Motto „Premium Styling“ näher dran am Messekonzept der Essener als an dem der Friedrichshafener Konkurrenz.

Auch bei Vredestein in Deutschland nimmt man den im vergangenen Jahr vorgenommenen Relaunch der Essen Motor Show zur Kenntnis. „In erster Linie notwendig gemacht haben den Relaunch die stagnierenden Zuschauerzahlen und ein deutlicher Ausstellerrückgang – in Quantität und Qualität. Die Schließung der ‚Premium-Halle 3’ in 2009 war hier ein eindeutiges Signal für eine Neuorientierung der Messe-Verantwortlichen“, erinnert sich Petra Bruckhuisen. „Zunächst erscheint der Relaunch durchaus positiv, die Ausstellerzahlen steigen wieder und auch namhafte Aussteller aus der Automobilbranche kommen zurück nach Essen. Wie tragfähig das Konzept jedoch für die Zukunft ist, muss die Messegesellschaft in den nächsten Jahren beweisen.“ Insbesondere die Rückgewinnung weiterer Automobilhersteller würde für die Essen Motor Show der Zukunft sicherlich eine weitere Steigerung der Attraktivität bedeuten. Obwohl – so ist man bei Vredestein in Deutschland sicher – ein Wachstum über das aktuelle Ausmaß der Essen Motor Show hinaus kaum eine Publikumsmesse in Deutschland noch vollziehen kann. Im vergangenen Jahr fanden 304.000 Besucher den Weg nach Essen, wobei in früheren Jahren sogar regelmäßig über 400.000 Besucher zur Essen Motor Show gepilgert waren. „Qualitativ entwickelt sich das Publikum in Essen nach unserer Einschätzung sehr positiv“, so Bruckhuisen weiter, weshalb man auch für die Zukunft fest mit der Motor Show als Teil des eigenen Messekalenders plane. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.