team steigt bei Coparts ein

,

Die „team Reifen-Union GmbH + Co. Top Service Team KG“ (Dieburg) stieg zum 1. September als KG-Gesellschafter bei der in Essen ansässigen Coparts Autoteile GmbH Fachgruppe Reifen/Autoservice ein. Damit entsteht ein Verbund freier Kfz-Teile- und Reifenhändler mit fast 1.200 Servicestationen. Fast auf den Tag genau vor vier Jahren war das bis dahin von der LuK-Gruppe gemanagte Franchisesystem für Kfz-Werkstätten „Automeister“ bei der anderen großen Reifenhändlerkooperation point S (Ober-Ramstadt) gelandet.

„Die Dienstleistungsangebote der jeweiligen Partnerbetriebe werden ausgebaut“, sagt Gerd Wächter, Geschäftsführer von Top Service Team. Synergieeffekte gebe es auch in den Bereichen Einkauf, Logistik und Marketing. Coparts-Geschäftsführer Ulrich Wohlgemuth: „Die Zusammenarbeit eröffnet unseren Werkstattpartnern die Möglichkeit, sich innerhalb einer wettbewerbsstarken Region zu differenzieren.“

Auch in den Kundengruppen Flotte und Leasing könnten sich beide Unternehmen nun stärker positionieren, heißt es in einem Pressetext. Coparts habe mit Hilfe der Tochtergesellschaft Global Automotive Service (G.A.S.) bereits erste Abschlüsse unterzeichnen und große Fuhrparks in ihr Netzwerk steuern können. „Mit fast 400 Reifenfachbetrieben zusätzlich steht der G.A.S. nun eines der dynamischsten und kompetentesten Reifennetzwerke Deutschlands zur Verfügung“, erklärt G.A.S.-Geschäftsführer Andreas Brodhage. „Es gibt keine Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden nicht anbieten können.“

Das Kerngeschäft sei in Deutschland, der Blick gehe nach Europa, heißt es weiter. Die Leistungsbausteine der G.A.S. können über die Groupauto International (Coparts GmbH) und das länderübergreifende Netzwerk von Top Service Team auch über Deutschland hinaus angeboten werden.

Der Coparts-Verbund Profiservice Werkstatt umfasst 800 freie Full-Service-Werkstätten. Die Filialen von Top Service Team sollen künftig zentral über die G.A.S. einkaufen können und von den Coparts-Gesellschaftern beliefert werden. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.