Bridgestone investiert in Solartechnologie

Der Bridgestone-Konzern hat bekannt gegeben, 75 Millionen Euro in seine beiden Fabriken in Iwata und Seki investieren zu wollen, um die Produktionskapazitäten von EVA-Klebefolien (EVA: Ethyl-Vinyl-Acetat), die bei Solarmodulen Verwendung finden, bis zur ersten Jahreshälfte 2012 von jetzt 4.200 auf dann 6.600 Jahrestonnen zu erhöhen. Bereits enthalten sind Ausbaustufen, die für 2011 ohnehin bereits beschlossen waren. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.