In Dortmund droht 350 Conti-Mitarbeitern Jobverlust

Wie lokale Blätter berichten, will Continental am Standort Dortmund-Dorstfeld (vormals Siemens VDO) bis zum Jahr 2015 insgesamt 350 Jobs streichen, davon 250 Festangestellte und hundert Leiharbeiter. Grund sind auslaufende Verträge für die Belieferung von Tanksystemen an Automobilhersteller, bei neuen Modellen seien Wettbewerber zum Zuge gekommen. Vor zwanzig Jahren waren am Standort noch 2.000 Menschen beschäftigt, aktuell sind es 1.100 Festangestellte. Mit dem neuen Aderlass wird langfristig ein endgültiges Aus des Werkes befürchtet. Bereits im Jahre 2008 hatte es den Berichten zufolge Überlegungen Continentals gegeben, sich von der Sparte Fuel Systems zu trennen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.